4 Comments

  1. Das Bild (01) von Hans-Gerd hätte auch am BdM „Stillleben“ teilnehmen können. Durch die im Hintergrund befindliche Glaspyramide, die als Gegenpol zum Löffel im Vordergrund steht, bekommt das Bild eine Ausgewogenheit. Die dadurch gebildete Diagonale führt aus dem Bild heraus und lässt noch Mehr auf dem Tisch erwarten. (2) Eine ungewöhnliche Darstellung von Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs. Schöne Schwarzweissaufnahme im Hochformat, wodurch bei mir der Eindruck entsteht, als ob die Gabeln an der Wand hoch kriechen wollten. In den Griffen hätte noch ein bisschen Licht (Zeichnung) sein können.

  2. Drei sehr schöne Bilder (09-11) von Gunhild, die im Detail Gegenstände im Haus und herum abbilden. Bild 09 besticht durch die Schärfe des Bildmotivs und der Steigerung der Kälte durch die blauen Farbklekse auf der Statur. Eine sehr interessante grafische Aufnahme (10), bei der ich erst nach genauerer Betrachtung der Schrift erkenne, dass es sich um Messerklingen handelt. Auch sehr gut, die bläuliche Verfärbung der Messerschneiden. Dadurch wirken sie noch schärfer!!! Schöne monochrome Aufnahme (11) einer Alltagssituation, wenn des letzte Seifenwasser die Spüle verlässt.

  3. Schöne Bilder aus dem Haushalt. Es findet sich doch immer wieder ein Motiv, wenn man genau hinsieht. Bei den Bildern 02, 10, 11 finde ich gut, dass durch eine inteligente Bildgestaltung und Belichtung, aus einfachen Dingen Hingucker werden.

Schreibe einen Kommentar